Dresden: Start der Ringvorlesung “Ressourcen(un)gerechtigkeit”

Pünktlich zur 2. Alternativen Rohstoffwoche startet die Ringvorlesung “Ressourcen(un)gerechtigkeit – Wer zahlt für unseren Rohstoffbedarf“, die in Kooperation mit dem INKOTA netzwerk  jeden Mittwoch ab 18:30 Uhr an der TU Dresden stattfinden wird. Die erste Vorlesung wird am 21. Oktober unter der Überschrift “Vision Ressourcengerechtigkeit – Prinzipien für eine zukunftsfähige Nutzung der Ressourcen unseres Planeten” von Tilman Santarius gehalten.

Weitere Informationen hier.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Deutsche Rohstoffpolitik, Konfliktmineralien, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort