Fotoausstellung: Dirty Profits

Am 9. Oktober wurde in Frankfurt die Fotoausstellung von Katrin Krämer zu den Folgen von Bergbau in Tanszania, Mozambique und Namibia eröffnet. Darin werden kontroverse Industriepojekte und deren Auswirkungen auf Mensch und Umwelt thematisiert. Die Künstlerin fokussiert sich dabei vor allem auf individuelle Schicksale und porträtiert dreizehn Menschen, die zum Teil ihrer Lebensgrundlage beraubt werden.

Ausstellung: dirty profits von Katrin Krämer im IG-Metall Main-Forum, Frankfurt. Mehr Infos zur Ausstellung und dem dazugehörigen Buch unter: http://katrinkraemer.com/

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar