Menschenrechtsaktivist aus dem Tschad wieder frei!

Nach nationalen, wie internationalen Protesten, unter anderem durch den AK Rohstoffe, ist der tschadische Menschenrechtsaktivist Djéralar Miankéol wieder frei.

In der Pressemitteilung vom 14. Juli 2015 (PM: Menschenrechtsaktivist im Tschad zu zwei Jahren Haft verurteilt) wurde bereits auf das Schicksal von Djéralar Miankéol hingewiesen, der Mitte Juni wegen “Beleidigung der Staatsgewalt” zu zwei Jahren Gefängnis ohne Bewährung und einer Geldstrafe verurteilt wurde. Er hatte sich in einem Radio- Interview kritisch zu Landnahmen durch die Eliten sowie die Korruption in der tschadischen Justiz und Verwaltung geäußert.

Weitere Informationen auf der Homepage von Brot für die Welt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort