Veranstaltungsübersicht Alternative Rohstoffwoche

Über die Woche

Für Produkte „Made in Germany“ müssen die meisten Rohstoffe wie Kupfer, Seltene Erden oder Wolfram aus aller Welt importiert werden.

Flyer Alternative Rohstoffwoche

Doch unter welchen Bedingungen werden diese Rohstoffe abgebaut?
Welche Verantwortung trägt Deutschland durch den Import von Rohstoffen und die Finanzierung von Abbauprojekten, wenn Menschenrechte in den Förderländern verletzt werden?
Wie steht es um ökologische und soziale Standards in ressourcenreichen Ländern?
Warum profitieren einige Länder nur selten von ihrem Reichtum und wie kann der „Ressourcenfluch“ abgewendet werden?
Was fordern die Menschen aus den Abbauregionen und wie artikulieren sie ihren Protest?
Und was hat das mit unserem alltäglichen Rohstoffkonsum zu tun?

Anlässlich dieser Fragen begeben wir uns auf die Suche nach Antworten.
Vom 12. bis 19. Oktober 2013 findet daher zum ersten Mal deutschlandweit die Alternative
Rohstoffwoche statt.

Pdf: Übersicht – Flyer Alternative Rohstoffwoche 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort